Sonnwendlauf Ebern 2009

Ausschreibung | Anmeldung | Sponsoren | Informationen | Rahmenprogramm | Presse und Medien | Ergebnisse | Archiv

Sie sind hier: Startseite

Sonnwendlauf Ebern 2010

+++ Der Sonnwendlauf Ebern 2010 wird aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden! +++

Es wird in diesem Jahr keinen „Sonnwendlauf“ geben. Das bestätigt Jürgen Hennemann, Vorsitzender des Sport- und Kulturvereins, der den Lauf in den vergangenen Jahren ausgerichtet hatte. Trotz aller Bemühungen sei es nicht gelungen, die Organisation des Laufs personell sicherzustellen, erklärt Hennemann. „Wir hatten Sponsoren, ein Veranstaltungskonzept für die Bahnhofstraße, einen Partner für die Zeitmessung und Helfer für bestimmte Aufgabenbereiche. Aber das genügte leider nicht.“ Der Vorstand des Sport- und Kulturvereins habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, betonte Hennemann. „Nach fünf Jahren gibt es schon so etwas wie eine Tradition. Der Lauf hatte viele Freunde, und wir wären vermutlich leicht auf die angezielte Zahl von rund 500 Teilnehmern gekommen.“ Doch rein ehrenamtlich sei eine solche Veranstaltung kaum zu stemmen, wie der Vorsitzende des Sport- und Kulturvereins erläutert: „Wir hätten die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen müssen. Dann müssen aber Absprachen reibungslos klappen, und es darf an keiner Stelle etwas schief gehen.“ Das ließe sich aber kaum gewährleisten.

Das Risiko sei dem Vorstand daher zu groß gewesen. Eine missglückte Veranstaltung sei weder im Sinne der Teilnehmer noch der Sponsoren, vom Verein ganz abgesehen. In den vergangenen Jahren habe es zwei Organisatoren gegeben, die sich in der letzten Phase vor dem Lauf beinahe in Vollzeit um alles gekümmert hätten. „Wir haben zwar schon vieles gestrichen und hatten ein schlankes Konzept. Trotzdem wäre die Aufgabe für einen Ehrenamtlichen allein zu groß gewesen“, führt Hennemann weiter aus. Der Vorstand sei sich aber auch darin einig gewesen, dass der „Sonnwendlauf“ nicht endgültig zu Grabe getragen werden soll. Zum einen soll es in diesem Jahr eine Sonnwendveranstaltung geben (der 21. Juni fällt auf einen Montag), ein Sonnwendfeuer am Festplatz „alten Sportplatz“. Die „Blechbüchsencombo“ des Blasorchesters hat schon zugesagt, zu spielen. Die Feuerwehr kümmert sich um das Feuer.

Zum anderen kann Hennemann sich vorstellen, dass es eine kleinere Lauf- oder Walkingveranstaltung im Herbst, möglicherweise zur Kirchweih, geben könnte: „Darüber haben wir in der Vorbereitung des Sonnwendlaufs auch schon diskutiert. Allerdings wollen wir nicht ins gleiche Jahr wie der Bamberger Weltkulturerbelauf.“ Erwogen wurde, den Sonnwendlauf im zweijährigen Rhythmus stattfinden zu lassen, eventuell auch im Wechsel mit einer Radsportveranstaltung, erklärte Radabteilungsleiter Bernhard Schmidt. „Ein Angebot für alle Rad- und Leistungsklassen, von Anfängern, Familien bis zu Halbprofis wäre mit verschiedenen Streckenangeboten und geführten Touren möglich“, sagt Schmidt.

„Unser Ziel ist es nach wie vor, attraktive Breitensportveranstaltungen in Ebern anzubieten. Laufen liegt im Trend. Aber viele Läufer sind im Sinne des Wortes Einzelgänger, die zwar laufen möchten, aber sich nicht im Verein engagieren“, fasst der Vorsitzende Jürgen Hennemann zusammen. Die Laufabteilung könne gut weiteren Zuwachs an Aktiven und Organisatoren gebrauchen: „Wer für das nächste Jahr mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Wir sammeln Interessenten, die sich einbringen möchten.“ Diese würden im Herbst zu einer Planungs-Veranstaltung eingeladen und könnten im Sport- und Kulturverein mitarbeiten. Auch sei die Erwartungshaltung an große Laufveranstaltungen gestiegen. „Für die Zuschauer hat das Eventcharakter“, glaubt Jürgen Hennemann, „Die erwarten ein attraktives Rahmenprogramm.“ Selbst die Läufer würden nicht nur eine perfekte Organisation erwarten, sondern auch jede Menge Dreingaben fürs Geld. „Wir hatten schon Beschwerden, weil es „nur“ ein T-Shirt gab und kein Funktions-Laufshirt“, berichtet Hennemann. Das alles sei aber nur zu gewährleisten, wenn es genug Sponsoren gebe, die dann ihrerseits erwarten, dass sie sich darstellen können und viel Publikum finden. Dank sprach Hennemann an die Sponsoren (Sparkasse, Elektro Fertsch, REWE Schrempf, TWG Ebern) aus, die bereits ihre Zusage gegeben hatten, den Sonnwendlauf 2010 zu unterstützen, besonders an die Namensgeber FTE und die BKK FTE, die zukünftig AUDI BKK heißt.

„Wir müssen uns fragen, was für eine Veranstaltung wir wollen“, schließt Jürgen Hennemann. Denn je größer eine Veranstaltung gerate, desto höher werde auch der Aufwand, desto mehr Helfer würden gebraucht, und desto teurer werde sie. Deshalb sei der Sport- und Kulturverein auch für Kooperationen jederzeit offen. Darüber solle in den nächsten Monaten noch intensiver inner- und außerhalb des Vereins diskutiert werden. „Wir würden uns über Anregungen und Ideen, sowie konkrete Mithilfeangebote freuen“, erklärt Hennemann.

Anzeigen:


Heimwerker
Aktentaschen Aktenmappen Taschen Netbook

Veranstalter | Impressum | Rechtliche Hinweise | Kontakt | Links | Sitemap
© copyright 2009 by Sport- und Kulturverein Ebern e.V. www.sonnwendlauf-ebern.de